Gedanken
 



Gedanken
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   9.03.15 17:51
    Hallo...ich finde es seh


http://myblog.de/hexenziege

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was hat Frau Schicksal mit mir vor...

Mittlerweile, nach Tagen der Unsicherheit ziemlich sicher, welches Gefühl meinen Alltag mehr und mehr bestimmt, kommen die Tagen wo Schmerz des Kummer meinen Tag bestimmen wird immer näher. Mal unabhängig von allem, wäre es ein leichtes mit der Entscheidungsfindung Trennung, Neustart, etc. klar kommen zu müssen, gegenüber dem was sich jetzt bei mir eingeschlichen hat.

Sei doch verliebt... entscheide dich, spiel kein doppeltes Spiel. Klar, ist ja auch nicht mein Ding jemanden zu betrügen. Aber diese Entscheidung brauche ich gar nicht zu treffen weil das Neue keine Zukunft hat, egal wie gut die Sterne auch stehen mögen.
Dennoch oder gerade deswegen werde ich gerade wahnsinng und habe Angst, wie lange es andauert: Gefühl der Freude gepaart mit unendlichem Wahnsinn.

Ich habe die Menschen immer belächelt, wenn nicht gar ein wenig "verachtet", die als gestandene Frau oder Mann sich in jüngere verlieben. Nun scheint es so, dass ich mich selbst belächeln oder gar verachten muss...
Es ist ein weibliches Wesen in meine Welt getreten, die mich umgehauen hat und unglaublich bewegt. Das aller schlimmste daran ist für mich, sie ist viel jünger als ich. Sie ist natürlich alt genug, um geliebt werden zu dürfen, aber nicht alt genug, um sich mit so einer alten Schachtel wie mir einzulassen. Daher werde ich einen Teufel tun, jemals ihr mit meinen Gefühlen entgegen zu treten.Das Schicksal meint es irgendwie nicht gut mit mir. Reicht es nicht, dass ich mich scheinbar so plötzlich und ohne Vorwarnung verliebe, nein das wäre ja nicht kompliziert genug. Dennoch kann ich nicht schlafen, ohne von ihr zu träumen, will nix mehr essen und meine Gedanken kreisen nur noch um sie. Egal was ich versuche, ich erwische mich dabei schnulzige Liebeslieder zu hören und unabdingbar ihren Geruch in meiner Nase zu haben.

Geradezu masochistisch ist es, dass ich viel Kontakt zu ihr habe /haben muss und sie irgendetwas ahnt... Was es mir nicht leichter macht, sie aus meinem Kopf zu verbannen oder gar es mir nicht anmerken zu lassen. Sie sucht auch viel den Kontakt zu mir und es ist eindeutig klar, dass sie auf Frauen steht. Aber welche Rolle spiele ich für sie. Wobei das egal ist, es hat keine Zukunft und wäre nur noch komplizierter, wenn ich wüßte, dass sie denkt wie ich. Es würde immer zu einem bösen Ende führen. Und für eine kurze, vielleicht unglaublich schöne Zeit alles aufs Spiel zu setzen, vielmehr als ich hier beschreiben kann. NEIN. Dazu habe ich keinen Mut.

Ich kann leider mit niemandem darüber sprechen, selbst meiner besten Freundin nicht... Sie hielte es bestimmt für eine Spinnerei... MittliveDing würde sie sagen, geht bald wieder von allein vorbei, würde sie sagen... Sie hat meistens recht, aber derzeit glaube ich, diesmal würde sie zum ersten Mal Unrecht haben.

Dabei hoffe ja selbst, dass es Spinnerei ist, dass ich mich ein wenig verirrt habe, der Irrgarten aber so klein ist, dass der Ausgang schnell gefunden ist und dann wieder alles beim Alten ist, aber was ist wenn nicht.
Ich kann nichts tun, ausser abwarten, bis mich das Gefühl hoffentlich bald wieder los läßt und kann nur hoffen, dass es bald verloren geht oder ersetzt wird, durch weniger komplexer Gefüge. Ich glaube ja schon immer dran, dass das Alles für Alles etwas gut ist. Bin gespannt, wofür dies gut ist.....

 

 

 

 

1.3.15 23:04
 
Letzte Einträge: Süchtig nach dir


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung